Über den Blogger

 

Dr. phil. Matthias Meiler

 
Matthias Meiler, photo by Markus Scholz
Foto: Markus Schulz

Curriculum Vitae

  • 1988 in Altenburg geboren
  • 2006: Abitur in Frankenberg/Sa.
  • 2009: Bachelor of Arts (Germanistik): Das Kleinplakat. Zur Beschreibung einer Kommunikationsform an der TU Chemnitz
  • 2012: Master of Arts (Germanistik): Zum Dispositiv öffentlich ortsgebundener Meso-Kommunikationsformen an der TU Chemnitz
  • 2012–2013: Stipendiat am DFG-Graduiertenkolleg 1769 “Locating Media” der Universität Siegen 
  • 2013-2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei “Locating Media”
  • dort 2012–2016 Arbeit am Dissertationsprojekt Eristisches Handeln in wissenschaftlichen Weblogs. Medienlinguistische Grundlagen und Analysen (Betreuung: Prof. Dr. Stephan Habscheid (Siegen) und Prof. Dr. Winfried Thielmann (Chemnitz)) — Arbeit verteidigt am 28.10.2016 (summa cum laude)
  • seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Chemnitz, Professur Germanistische Sprachwissenschaft, Semiotik und Multimodale Kommunikation (Prof. Dr. Ellen Fricke)
  • dort 2016–2018 Vertretung im Rahmen des BMBF-Projektes MANUACT
  • seit 2016: Arbeit am Postdoc-Projekt Prolegomena zu einer praxeologischen Grammatik (Arbeitstitel)

Mitgliedschaften

Herausgeberschaften

Monografie

Artikel

Berichte

Gutachtertätigkeit

  • Zeitschrift für Angewandte Linguistik

Tagungs- und Veranstaltungsorganisation

Vorträge

  • Mai 2022: Einführungen als epistemische Ver(un)sicherer, exemplarische Analyse auf dem Retreat der Forschungsverbundinitiative “Epistemizität”, Lichtenwalde
  • Mai 2022: Zur praktischen Verfasstheit wissenschaftlicher Wahrheiten. Knorr Cetinas epistemic cultures als Ausgangspunkt, Impulsreferat auf dem Retreat der Forschungsverbundinitiative “Epistemizität”, Lichtenwalde
  • Sep. 2021: Syntax als multilinearer Handlungsstrom. Überlegungen zu einer praxeologischen Grammatik auf der 14. Internationalen Tagung für Funktionale Pragmatik: “Sprache_Denken_Wirklichkeit” in Chemnitz (online) (Plenarvortrag)
  • Jul. 2021: Erzählen mit E-Ticket. Heterogene Handlungsträgerschaften bei der interaktionalen Verfertigung einer Großform sprachlichen Handelns. in der Sektion “Digitales Erzählen zwischen Routinisierung und Automatisierung” auf dem XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik “Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven” in Palermo
  • Mai 2021: Zur Sozialtheorie von Grammatiken aus der Perspektive eines praxeologischen Sprachbegriffes, im Discussion Forum “Praxeologien: Sprache in den Medienwissenschaften – Medien in den Sprachwissenschaften” auf der Konferenz “Geomedia 2021 — Off the Grid. The 4th International Geomedia Conference” in Siegen (eingeladen)
  • Mär. 2021 (zus. mit Janina Wildfeuer): Multimodalität und Wissen? Zur Einführung ins 2. NWT auf dem 2. Netzwerktreffen “Methoden 2: Shared Task zu multimodalen Wissensformaten” des DFG-Netzwerks “Multimodalität in Wissensformaten”, Hildesheim (online)
  • Okt. 2020: Praxeologische Syntax und ihre Wissensressourcen. Medienlinguistische Überlegungen auf dem 1. Treffen des DFG-Netzwerks “Multimodalität in Wissensformaten”, Hildesheim (online)
  • Mär. 2020: Method(olog)ische Herausforderungen der Analyse sprachlichen Handelns in digitalen Kontexten am Beispiel der Praktik innerwissenschaftlichen Bloggens auf der Arbeitstagung Linguistische Pragmatik “Digitale Pragmatik” in Hamburg.
  • Jan. 2020: Prolegomena zu einer praxeologischen Grammatik, Vortrag im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums der Universität Duisburg-Essen (eingeladen)
  • Nov. 2019: Scholarly discourse in the digital age — directions of development in a specific field of profession auf der Konferenz “Professional Picture of the World: Cross-Cultural Dialog” in Moskau (eingeladener Plenarvortrag)
  • Jun. 2019: Different Patterns of Story-Telling in Messenger Communication? The problem of sequencing a story without turn-taking auf der 16th International Pragmatics Conference “Pragmatics of the Margins” in Hongkong (im Panel: “Adapted and emergent practices in text-based CMC”)
  • Mär. 2019: Keine Methode ohne Methodologie. Medienlinguistik zwischen Technik- und Kulturanalyse auf der 8. Internationalen Tagung zur kontrastiven Medienlinguistik “Methoden kontrastiver Medienlinguistik” in Stockholm
  • Jan. 2019: Die Medialität des Verstehens. Praxeologische Problematisierung linguistischer Methodologie, Projektvorstellung im Forschungskolloquium der Professur Germanistische Sprachwissenschaft, Semiotik und Multimodale Kommunikation, TU Chemnitz
  • Okt. 2018: Rezeptionshürden der Funktionalen Pragmatik – Vorurteile, Missverständnisse und Handlungsbedarfe auf der 13. Internationalen Tagung zur Funktionalen Pragmatik in Winterthur
  • Mai 2018 (zus. mit Mark Dang-Anh & Konstanze Marx): Journal für Medienlinguistik – eine DFG-geförderte Open-Access-Zeitschrift auf der Eröffnungstagung: Journal für Medienlinguistik am IDS Mannheim
  • Sep. 2017: Materialität, Medialität, Mentalität und
    die methodologischen Konsequenzen ihrer Verhältnisbestimmung auf dem 15. Internationalen Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Semiotik “Grenzen” in Passau
  • Mär. 2017: Diskursive Remediationen in textueller Wissenschaftskommunikation. Zu einigen Kennzeichen soziologischen Bloggens auf der 20. Arbeitstagung für Gesprächsforschung “Interaktion und Medien” am IDS in Mannheim
  • Sep. 2016 (zus. mit Ilham Huynh): Die Interjektion BOAH – eine Annäherung. Analysen von Alltagserzählungen in Face-to-face- und Instant-Messaging-Kommunikation auf dem 25. deutschen Germanistentag “Erzählen” in Bayreuth
  • Aug. 2015: Wissenschaftskommunikation und ihre medialen Ermöglichungsbedingungen – eristisches Handeln in soziologischen Weblogs gehalten auf dem XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik “Germanistik zwischen Tradition und Innovation” in Shanghai
  • Mai 2015: Kommunikationsformenabhängige Varianz sprachlicher Handlungsmuster – das Ankündigen zum Beispiel im Workshop mit Prof. Martin Reisigl, Universität Siegen
  • Mär. 2015: Ethnotheorien triangulieren? Praktische und handlungsentlastete Reflexionen, sowie Feldnotizen im Rahmen der “2. Auswertungswerkstatt” des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media, Universität Siegen
  • Feb. 2015: Sind Kommunikationsformen Praktiken? Oder: Was vermag der Praktikenbegriff für die Medienlinguistik zu leisten? im Workshop der Doktorand_innen der Germanistik/Angewandten Sprachwissenschaft, Universität Siegen
  • Dez. 2014: Die “Medien”-Theorien der Akteure oder: Wie sollte soziologisches Bloggen aussehen? im Workshop mit Daniel Perrin des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media, Universität Siegen
  • Nov. 2014: Datensitzung, Impulsreferat, Vortragsdiskussion, Seminar, Kolloquium auf dem SozBlog? Weblogs als Ermöglichungsbedingung unterschiedlicher textueller und diskursiver Strukturen im Workshop “Neue Felder der Wissenschaftsforschung: linguistische, medienwissenschaftliche und soziologische Perspektiven” am DFG-Graduiertenkolleg Locating Media, Universität Siegen
  • Sep. 2014: Eristik in Blogs von Nachwuchswissenschaftlern: eine kommunikationsformenverschränkende Rezension auf (Social) Science in the Making im Workshop der Doktorand_innen der Germanistik/Angewandten Sprachwissenschaft, Universität Siegen
  • Jul. 2014: Eristisches Sprechhandeln in wissenschaftlichen Weblogs: Modellierung einer eristischen Origo und kooperative Begriffsbildung im Kommentarverlauf eines SozBlog-Eintrages gehalten auf der Tagung “Wissenschaftssprache Deutsch – international, interdisziplinär, interkulturell”, Regensburg
  • Jan. 2014: ›Nerds‹ streiten über »Nerds«: Datensitzungen im SozBlog? im Workshop der Doktorand_innen der Germanistik/Angewandten Sprachwissenschaft, Universität Siegen
  • Jan. 2014: Einzelfallstudie de.hypotheses.org: Diskussion meines Forschungstagebuchs im Rahmen der “Auswertungswerkstatt” des Graduiertenkollegs Locating Media, Siegen
  • Jan. 2014: Von der Dialogizität zur Monologizität und zurück? Eine (medien-)linguistische Perspektive auf den Situationsbegriff gehalten im Rahmen Ringvorlesung “Locating Media. Forschungshorizonte der Kollegiat_innen”, Siegen
  • Nov. 2013: Eristisches Handeln in wissenschaftlichen Weblogs gehalten im Workshop “Pragmatik und Sprachlehrforschung” in Leipzig
  • Okt. 2013: Andere Medien? Anderes Wissen? Anderes Streiten? Weblogs als Infrastrukturen interner Wissenschaftskommunikation gehalten auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft “Medien der Wissenschaft” in Lüneburg
  • Jul. 2013: Weblogs as Academic Communication Practices gehalten im Rahmen der internationalen Summer School “Situating Media. Ethnographic Inquiries into Mediation”, Siegen
  • Jan. 2013 (zus. mit Anna Brus, Katja Glaser und Judith Willkomm): Überlegungen zu einer historischen Medienpraxeologie am Beispiel von Gemeindebriefen der 1960er Jahre, Sitzung gehalten im Seminar „Medienhistoriographische Methoden und Modelle“ (WS 2012/13) von Prof. Dr. Jens Schröter, Universität Siegen
  • Jan. 2013: Scientific Communitys online – Situationen, in denen Wissenschaft Wissen schafft? gehalten beim Workshop „Vom Feld zum Labor und zurück. Die neuen Projekte im DFG-Graduiertenkolleg Locating Media“, Siegen
  • Sep. 2010: Das Kleinplakat – eine übersehene Kommunikationsform gehalten auf der 40. Jahrestagung „Sprachräume“ der GAL e.V., Leipzig
  • Aug. 2010: Schilder, Tafeln, Plakate gehalten im Rahmen des 37. Internationalen Sommerkurses der Technischen Universität Chemnitz

Poster

  • Jul. 2016: Eristisches Handeln in wissenschaftlichen Weblogs. Medienlinguistische Grundlagen und Analysen im Rahmen der Fortsetzungsbegehung des DFG-Graduiertenkollegs 1769 Locating Media, Siegen
  • Jul. 2016 (zus. mit Arne Krause): FP-wiki.de – eine Online-Bibliographie für die Funktionale Pragmatik auf der 12. Internationalen Tagung zur Funktionalen Pragmatik, Utrecht

Lehre

  • WiSe 2016/2017: Wortbildung (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2017: Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter (Seminar), TU Chemnitz
  • WiSe 2017/2018: Einführung in die germanistische Linguistik: Theorien, Modelle, Methoden (Übung), TU Chemnitz
  • SoSe 2018: Linguistische Erzählforschung (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2018: ›Kleine Wörter‹ als Schlüssel zur Sprachanalyse (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2018 (zus. mit Ellen Fricke): Kolloquium für Bachelor- und Masterkandidat_innen (Kolloquium), TU Chemnitz
  • WiSe 2018/2019: Sprache — Perspektiven auf einen aspektheterogenen Gegenstand (Übung), TU Chemnitz
  • WiSe 2018/2019: Wissenschaftliches Arbeiten (Übung), TU Chemnitz
  • SoSe 2019: Morphologie und Morphosyntax (Vorlesung in Vertretung von Ellen Fricke), TU Chemnitz
  • SoSe 2019: Sprechen organisiert Zeit – Dimensionen der Zeitgebundenheit von Sprache und ihre Relevanz für die linguistische Analyse (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2019 (zus. mit Ellen Fricke): Kolloquium für Bachelor-Kanditat/inn/en (Kolloquium), TU Chemnitz
  • SoSe 2019 (zus. mit Ellen Fricke): Kolloquium für Master-Kanditat/inn/en (Kolloquium), TU Chemnitz
  • WiSe 2019/2020: Deutsche Sprache — Dimensionen ihrer Beschreibung (Übung), TU Chemnitz
  • WiSe 2019/2020: Wissenschaftliches Arbeiten (Übung), TU Chemnitz
  • SoSe 2020: Einführung in die linguistische Textanalyse (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2020: Kohäsion und Kohärenz (Seminar), TU Chemnitz
  • WiSe 2020/2021: Einführung in die germanistische Linguistik. Theorien, Modelle, Methoden (Übung), TU Chemnitz
  • WiSe 2020/2021: Wortbildung des Deutschen (Seminar), TU Chemnitz
  • WiSe 2020/2021: Funktionale Syntax (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2021: Morphosyntax (Vorlesung in Vertretung von Ellen Fricke), TU Chemnitz
  • SoSe 2021: Temporalität von Sprache (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2021: Jenseits des Symbolischen — Wörter, die nichts benennen (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2021 (zus. mit Ellen Fricke): Kolloquium für Bachelor-Kandidat*innen (Kolloquium), TU Chemnitz
  • WiSe 2021/2022: Theorien, Modelle, Methoden (Übung), TU Chemnitz
  • WiSe 2021/2022: Deutsche Wortbildung (Seminar), TU Chemnitz
  • WiSe 2021/2022: Halt. Projektseminar zur Partikelforschung, TU Chemnitz
  • SoSe 2022: Elemente einer praxeologischen Grammatik (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2022: Linguistische Erzählforschung (Seminar), TU Chemnitz
  • SoSe 2022: Morphosyntax (Vorlesung in Vertretung von Ellen Fricke), TU Chemnitz
  • SoSe 2022 (zus. mit Ellen Fricke): Kolloquium für BA-Kandidat*innen (Kolloquium), TU Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bloggen übers Bloggen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search