Über den Blogger

fabian stuertz 2016.05.24 - dfg graduiertenkolleg - mitarbeiter 0119-cDr. des. Matthias Meiler

  • 1988 in Altenburg geboren
  • 2006: Abitur in Frankenberg/Sa.
  • 2009: Bachelor of Arts (Germanistik): Das Kleinplakat. Zur Beschreibung einer Kommunikationsform an der TU Chemnitz
  • 2012: Master of Arts (Germanistik): Zum Dispositiv öffentlich ortsgebundener Meso-Kommunikationsformen an der TU Chemnitz
  • 2012-2013: Stipendiat am DFG-Graduiertenkolleg 1769 „Locating Media“ der Universität Siegen 
  • 2013-2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei „Locating Media“
  • dort 2012-2016 Arbeit am Dissertationsprojekt Eristisches Handeln in wissenschaftlichen Weblogs. Medienlinguistische Grundlagen und Analysen (Betreuung: Prof. Dr. Stephan Habscheid (Siegen) und Prof. Dr. Winfried Thielmann (Chemnitz)) — Arbeit verteidigt am 28.10.2016 (summa cum laude)
  • seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Chemnitz, Professur Germanistische Sprachwissenschaft, Semiotik und multimodale Kommunikation (Prof. Dr. Ellen Fricke)
  • dort u.a. Arbeit am Postdoc-Projekt Die Medialität des Verstehens. Praxeologische Problematisierung linguistischer Methodologie und Vertretung im Rahmen des BMBF-Projektes MANUACT

Mitgliedschaften

Lehre

  • WiSe 2016/2017: Wortbildung, TU Chemnitz
  • SoSe 2017: Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter, TU Chemnitz
  • WiSe 2017/2018: Theorien, Modelle, Methoden der germanistischen Linguistik, TU Chemnitz

Vorträge

  • Aug. 2010: Schilder, Tafeln, Plakate gehalten im Rahmen des 37. Internationalen Sommerkurses der Technischen Universität Chemnitz
  • Sep. 2010: Das Kleinplakat – eine übersehene Kommunikationsform gehalten auf der 40. Jahrestagung „Sprachräume“ der GAL e.V., Leipzig
  • Jan. 2013: Scientific Communitys online – Situationen, in denen Wissenschaft Wissen schafft? gehalten beim Workshop „Vom Feld zum Labor und zurück. Die neuen Projekte im DFG-Graduiertenkolleg Locating Media“, Siegen
  • Jan. 2013 (zus. mit Anna Brus, Katja Glaser und Judith Willkomm): Überlegungen zu einer historischen Medienpraxeologie am Beispiel von Gemeindebriefen der 1960er Jahre, Sitzung gehalten im Seminar „Medienhistoriographische Methoden und Modelle“ (WS 2012/13) von Prof. Dr. Jens Schröter, Universität Siegen
  • Jul. 2013: Weblogs as Academic Communication Practices gehalten im Rahmen der internationalen Summer School „Situating Media. Ethnographic Inquiries into Mediation“, Siegen
  • Okt. 2013: Andere Medien? Anderes Wissen? Anderes Streiten? Weblogs als Infrastrukturen interner Wissenschaftskommunikation gehalten auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft „Medien der Wissenschaft“ in Lüneburg
  • Nov. 2013: Eristisches Handeln in wissenschaftlichen Weblogs gehalten im Workshop „Pragmatik und Sprachlehrforschung“ in Leipzig
  • Jan. 2014: Von der Dialogizität zur Monologizität und zurück? Eine (medien-)linguistische Perspektive auf den Situationsbegriff gehalten im Rahmen Ringvorlesung „Locating Media. Forschungshorizonte der Kollegiat_innen“, Siegen
  • Jan. 2014: Einzelfallstudie de.hypotheses.org: Diskussion meines Forschungstagebuchs im Rahmen der „Auswertungswerkstatt“ des Graduiertenkollegs Locating Media, Siegen
  • Jan. 2014: ›Nerds‹ streiten über »Nerds«: Datensitzungen im SozBlog? im Workshop der Doktorand_innen der Germanistik/Angewandten Sprachwissenschaft, Universität Siegen
  • Jul. 2014: Eristisches Sprechhandeln in wissenschaftlichen Weblogs: Modellierung einer eristischen Origo und kooperative Begriffsbildung im Kommentarverlauf eines SozBlog-Eintrages gehalten auf der Tagung „Wissenschaftssprache Deutsch – international, interdisziplinär, interkulturell“, Regensburg
  • Sep. 2014: Eristik in Blogs von Nachwuchswissenschaftlern: eine kommunikationsformenverschränkende Rezension auf (Social) Science in the Making im Workshop der Doktorand_innen der Germanistik/Angewandten Sprachwissenschaft, Universität Siegen
  • Nov. 2014: Datensitzung, Impulsreferat, Vortragsdiskussion, Seminar, Kolloquium auf dem SozBlog? Weblogs als Ermöglichungsbedingung unterschiedlicher textueller und diskursiver Strukturen im Workshop „Neue Felder der Wissenschaftsforschung: linguistische, medienwissenschaftliche und soziologische Perspektiven“ am DFG-Graduiertenkolleg Locating Media, Universität Siegen
  • Dez. 2014: Die „Medien“-Theorien der Akteure oder: Wie sollte soziologisches Bloggen aussehen? im Workshop mit Daniel Perrin des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media, Universität Siegen
  • Feb. 2015: Sind Kommunikationsformen Praktiken? Oder: Was vermag der Praktikenbegriff für die Medienlinguistik zu leisten? im Workshop der Doktorand_innen der Germanistik/Angewandten Sprachwissenschaft, Universität Siegen
  • Mär. 2015: Ethnotheorien triangulieren? Praktische und handlungsentlastete Reflexionen, sowie Feldnotizen im Rahmen der „2. Auswertungswerkstatt“ des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media, Universität Siegen
  • Mai 2015: Kommunikationsformenabhängige Varianz sprachlicher Handlungsmuster – das Ankündigen zum Beispiel im Workshop mit Prof. Martin Reisigl, Universität Siegen
  • Aug. 2015: Wissenschaftskommunikation und ihre medialen Ermöglichungsbedingungen – eristisches Handeln in soziologischen Weblogs gehalten auf dem XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik „Germanistik zwischen Tradition und Innovation“ in Shanghai
  • Sep. 2016 (zus. mit Ilham Huynh): Die Interjektion BOAH – eine Annäherung. Analysen von Alltagserzählungen in Face-to-face- und Instant-Messaging-Kommunikation auf dem 25. deutschen Germanistentag „Erzählen“ in Bayreuth
  • Mär. 2017: Diskursive Remediationen in textueller Wissenschaftskommunikation. Zu einigen Kennzeichen soziologischen Bloggens auf der 20. Arbeitstagung für Gesprächsforschung „Interaktion und Medien“ am IDS Mannheim
  • Sep. 2017: Materialität, Medialität, Mentalität und
    die methodologischen Konsequenzen ihrer Verhältnisbestimmung auf dem 15. Internationalen Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Semiotik „Grenzen“ in Passau

Tagungsorganisation

Herausgeberschaften

Monografie

  • i.V.: Eristisches Handeln in wissenschaftlichen Weblogs. Medienlinguistische Grundlagen und Analysen.

Artikel

Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bloggen übers Bloggen